1. Region

“Ein lebendiges Kunstwerk” – Verbindung zwischen Kunst und Alltag

“Ein lebendiges Kunstwerk” – Verbindung zwischen Kunst und Alltag

WEISSENSEIFEN. Mehr als 100 Menschen haben das 29. Symposion Weißenseifen besucht, um unter fachkundiger Anleitung künstlerisch tätig zu sein. Vier Wochen, vom 19. Juli bis zum 17. August, dauerte das 29. Symposion in Weißenseifen.

Kunstbegeisterte aus ganz Deutschland zog es in die Abgeschiedenheit der Eifeler Künstlersiedlung, irgendwo zwischen Schönecken und Mürlenbach, mitten im Gerolsteiner Staatsforst. Das Motto des diesjährigen Symposions waren „Präsentationstechniken” und die Frage nach der Beziehung zwischen Technik der Präsentation und präsentiertem Inhalt.