1. Region

Eine Nummer für alle Rathäuser: Die 115 gilt ab heute in Trier und Trier-Saarburg

Eine Nummer für alle Rathäuser: Die 115 gilt ab heute in Trier und Trier-Saarburg

Eine Nummer für alle Verwaltungsangelegenheiten: Wer eine Frage an das für ihn zuständige Rathaus hat, muss ab heute nicht länger nach Rufnummern oder zuständigen Ansprechpartnern suchen. Die Rufnummer 115 bietet einen direkten telefonischen Draht in die öffentliche Verwaltung.

Dabei spielt es keine Rolle, welche Behörde oder welches Amt für das Anliegen zuständig ist. Anrufer der Nummer 115 können unabhängig vom Standort und den jeweiligen spezifischen Telefonnummern ihre Anfragen an die Verwaltung richten.

In Rheinland-Pfalz wird das landesweite Projekt federführend von der Zentralstelle für IT und Multimedia geleitet und mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm II gefördert. Als erstes rheinland-pfälzisches D115-Servicecenter wird das gemeinsame interkommunale Servicecenter der Stadt Trier und des Landkreises Trier-Saarburg heute dem D115-Verbund beitreten, dem inzwischen Berlin, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen angehören.

Innenminister Karl Peter Bruch, Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen und der Landrat des Landkreises Trier-Saarburg, Günther Schartz werden heute um 15 Uhr im Foyer der Europahalle die Projektcharta unterzeichnen und damit das D115-Servicecenter eröffnen.

Die 115 ist Montag bis Freitag von acht bis 18 Uhr erreichbar.