1. Region

Eisenschmitt: Innenminister informiert sich vor Ort

Eisenschmitt: Innenminister informiert sich vor Ort

(peg) Innenminister Walter Zuber will seine Rheinland-Pfälzer direkt „von Mensch zu Mensch" kennen lernen. Auf seiner Reise durch die Gemeinden besuchte er nun Eisenschmitt. Wer es noch nicht gewusst hat, dem gab Bürgermeister Georg Fritzsche bereitwillig Nachhilfe: Es gab eine Zeit, in der Eisenschmitt mehr Einwohner zählte als die Kreisstadt Wittlich. Eisenschmitt war die letzte Station auf seiner Reise „Von Mensch zu Mensch, die ihn zu Gemeinden führte, die am Dorferneuerungsprojekt teilnehmen. Eisenschmitt war von 1994 bis 2000 in diesem Programm anerkannte Schwerpunktgemeinde. Schlüsselprojekt war die Umgestaltung der alten Schule zum Dorfladen mit Postagentur und Wohnungen. Hierfür hatte das Land 628 000 Euro Zuschüsse gewährt.