Eishalle Trier: Gespräche über Sanierungskonzept

Trier · Die Eishalle Trier wird vermutlich künftig ein Blechdach erhalten. Dies sagte Triers Sportdezernent Georg Bernarding in der Dezernats-Ausschuss-Sitzung am Donnerstagabend. Wie genau das marode Dach der Eishalle, das derzeit entfernt wird, saniert wird, muss allerdings noch entschieden werden.

(BP) Frühestens im Frühjahr wird mit der Sanierung begonnen werden. Geht es nach Bernarding, wird es keine „Zeltdach-Lösung“, sondern ein festes Dach geben. Geprüft wird derzeit, ob die Eisahlle dann komplett geschlossen sein wird, das heißt, ob die Dachkonstruktion bis zum Boden reicht – somit könnte viel Energie gespart werden. Bislang waren die Seiten offen.

Zudem plant Bernarding, auf dem Dach der Eishalle eine Photovoltaik-Anlage zu installieren, um Energie ins System einzuspeisen und so weitere Betriebskosten zu sparen. Wegen der Entfernung der maroden bisherigen Dachkonstruktion ist die Eishalle derzeit gesperrt und wird frühestens Anfang Dezember öffnen – dann als „Oben-ohne-Variante“ ohne Dach, wodurch man deutlich wetterabhängiger sein wird.