Entlastung der Uni durch Auslagerung an die frühere Hochwaldkaserne?

Entlastung der Uni durch Auslagerung an die frühere Hochwaldkaserne?

Angesichts der problematischen Raumsituation an der Universität Trier hat sich Landrat Günther Schartz an den Präsidenten der Hochschule, Professor Peter Schwenkmezger, sowie an Bildungsministerin Doris Ahnen gewandt. In einem Schreiben schlägt er vor, dass die Universität Gebäude in der Kaserne in Hermeskeil nutzt.

(ax) In der Hochwaldkaserne, die Ende 2006 geschlossen wurde, bieten sich nach Auffassung des Landrats gute Möglichkeiten für eine Auslagerung. Unter anderem stehen in Hermeskeil mehrere Unterrichtsräume sowie zwei Verwaltungsgebäude. Daneben gibt es größere Gesellschaftsräume, die laut Schartz "mit wenig Aufwand umgestaltet werden und ebenfalls für Unterrichtszwecke genutzt werden können". Außerdem würde ein Küchentrakt mit einem Speisesaal zur Verfügung stehen. Sämtliche Gebäude seien in einem hervorragenden Zustand und könnten teilweise auch schon sehr bald genutzt werden, heißt es in dem Brief des Landrates.

Mehr von Volksfreund