Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 12:54 Uhr

Hochwasser
Hohe Wasserstände: Mosel für die Schifffahrt gesperrt (Update)

Wegen erneuten Hochwassers ist die Schifffahrt auf der Mosel nun komplett eingestellt.
Wegen erneuten Hochwassers ist die Schifffahrt auf der Mosel nun komplett eingestellt. FOTO: Florian Blaes / Volksfreund
Trier. Wegen erneuten Hochwassers ist die Schifffahrt auf der Mosel nun komplett eingestellt.

Laut Angaben des Hochwassermeldezentrums Mosel in Trier lag der Pegel am Samstagmorgen in Trier bei rund 7,10 Meter, am Sonntagmorgen betrug er 7,64 Meter. Für den Schiffsverkehr gesperrt wird der Fluss ab 6,95 Meter. Der normale Pegelstand der Mosel liegt bei etwa 3,25 Meter.

Mosel-Schifffahrt komplett eingestellt FOTO: Von Florian Blaes

Die Tendez ist leicht fallend. Am Sonntagabend wurden am Pegel in Trier 7,29 Meter gemessen.

An den Schleusen Enkirch und Wintrich ging bereits am Freitag nichts mehr. Am Samstag war die komplette Mosel zwischen Koblenz und Metz in Frankreich für Schiffe gesperrt, wie ein Sprecher an der Schleuse Trier sagte. Ebenfalls gesperrt wurden bereits einige Straßenabschnitte, so auch an der Bundestraße 53 zwischen Zeltingen-Rachtig und Ürzig.

Damit steht die Mosel aber nicht so hoch wie beim vergangenen Hochwasser vor knapp zwei Wochen, bei dem tagelang die Schifffahrt unterbrochen war. Da stieg das Wasser in Trier auf 8,50 Meter. Straßen und Häuser wurden überschwemmt.

(shk/dpa)