Erneute Störung im Kernkraftwerk Cattenom

Energie : Erneute Störung im Kernkraftwerk Cattenom

Im Kernkraftwerk Cattenom ist es Anfang April zu einer schwerwiegenden Panne im vierten Reaktorblock gekommen. Es wurde festgestellt, dass ein Ventil nicht funktionierte. Wie lange dieser Fehler bereits bestand, ist unklar.

Ein Zwischenfall, der sich vor einer Woche im Atomkraftwerk Cattenom ereignet hat, wurde von der französischen Atombehörde ASN auf der siebenstufigen (von Null bis Sieben) internationalen Skala für atomare Unfälle auf der Stufe 1 und damit als Störung eingestuft.

Laut Betreiber des Kraftwerks, dem französischen Energiekonzern EDF, wurde am 2. April bei einem Funktionstest, mit dem das Anfahren des vierten Reaktorblocks nach Wartungsarbeiten getestet werden sollte, eine „Fehlfunktion eines Ventils“ im Notsystem bei den Dampfgeneratoren festgestellt.

Diese Störung sei auf einen Montagefehler eines Luftzufuhrrohres des Ventils zurückzuführen, verkündete nun die EDF und versicherte, der Zwischenfall habe keinerlei Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage. Allerdings habe die Leitung des Kernkraftwerks den Zwischenfall am 5. April der ASN als „ein bedeutendes Ereignis“ der Stufe 1 auf der 7-stelligen INES-Skala zu melden.

Unklar ist wie lange der Fehler bereits bestand. In dem vierten von vier Blöcken ist es in den vergangenen Wochen vermehrt zu Zwischenfällen gekommen. Im Februar wurde von Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten ein Fehler an der Schmiervorrichtung einer Pumpe eines der beiden Notkühlsysteme festgestellt. Ende März wurde ein, so die EDF, Rauchgeruch im nicht nuklearen Bereich der Anlage festgestellt. Die Feuerwehr konnte allerdings, so hieß es, keinen Brand feststellen

Mehr von Volksfreund