1. Region

Erschlagener Schäfer: Angeklagter legt Geständnis ab

Erschlagener Schäfer: Angeklagter legt Geständnis ab

Ein 28-Jähriger hat soeben vor dem Trierer Landgericht gestanden, im August vergangenen Jahres ein 78-jährigen Schäfer in Wittlich mit einem Holzstück erschlagen zu haben.

(wie) Der Mann ließ durch seine Anwältin verkünden, dass es zwischen ihm und dem Älteren, bei dem er wohnte, immer wieder zu Streit gekommen sei. Der 28-Jährige hatte dem Schäfer vor fünf Jahren 5000 Euro gestohlen. Für den Diebstahl wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt. Bereits im Gefängnis habe der 78-Jährige ihn bedrängt und gezwungen, ihm das Geld zurückzuzahlen, ließ der Angeklagte mitteilen. Schließlich habe der Schäfer ihn gezwungen, bei ihm einzuziehen und habe verlangt, dass er sein komplettes Gehalt ihm überlasse, als Abbezahlung der Schulden. Am 23. August vergangenen Jahres sei es wieder zum Streit mit dem Schäfer gekommen, der 78-Jährige habe ihn bedroht, er habe versucht mit einer Holzlatte anzugreifen. Daraufhin habe er mit einem Kantholz auf den Mann eingeschlagen. Er sei "völlig entsetzt" über das, was passiert ist, sagte die Anwältin des 28-Jährigen.