Erstmals „Wartezimmerbibliotheken“ eingeführt

Erstmals „Wartezimmerbibliotheken“ eingeführt

Damit Eltern ihren Kindern mit Vorlesen die Wartezeit beim Arzt vertreiben können, hat die Stadtbücherei Wittlich am Dienstag die ersten Wartezimmerbibliotheken an Wittlicher Kinderärzte und Kliniken verschenkt.

(ves) Die von der Stadtbücherei entwickelten Wartezimmerbibliotheken sind in Holzregalen untergebracht, die Schüler der Maria Grünewald Förderschule gefertigt haben. Die jeweils 30 neuen Bücher enthalten Kurzgeschichten, die sich auch zum Vorlesen eignen.

Bezahlt werden die mit Büchern in deutsch, türkisch und russisch bestückten Holzregale von den 5000 Euro Preisgeld, das die Stadtbücherei beim Wettbewerb „Bibliothek des Jahres 2008“ gewonnen hat.

Mehr von Volksfreund