Viel Geld für Pille und Co. Vorbild Frankreich und Luxemburg: Experten fordern kostenlose Verhütung auch in Deutschland

Trier · Kondome sind in Frankreich für junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren bald gratis in der Apotheke erhältlich, die Pille gibt es für unter 25-Jährige seit fast einem Jahr kostenlos. Luxemburg will bald folgen. Und Deutschland?

 Frauen ab 23 Jahren müssen für die Pille zahlen. Foto: dpa

Frauen ab 23 Jahren müssen für die Pille zahlen. Foto: dpa

Foto: dpa/Annette Riedl

Verhütung kostet Geld: Rund 20 Euro müssen pro Monat für die Pille bezahlt werden, mehrere hundert Euro für eine Spirale. In der Regel müssen Frauen, die eine ungewollte Schwangerschaft vermeiden wollen, die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel selbst bezahlen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen für Frauen bis zum vollendeten 22. Lebensjahr die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel, also für die Antibabypille, den Verhütungsring oder ein Implantat.