Fässer mit Dieselresten illegal entsorgt

Fässer mit Dieselresten illegal entsorgt

Dieselreste, Klebstoff und Lösungsmittel sind der Inhalt von vier Fässern, die Unbekannte illegal bei Lösnich entsorgt haben.

(red) Wegen umweltgefährdender Abfallbeseitigung ermittelt die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues. Mitarbeiter des Landesbetriebes Mobilität (LBM) hatten der Polizei gestern mitgeteilt, dass auf der Zubringertrasse zur B50 neu neben Containern des LBM, die zur Sammlung von Abfällen genutzt werden, vier Fässer mit Aufschriften "wassergefährdender Stoff" illegal abgelagert worden seien.

Bei einem gemeinsamen Ortstermin mit der Umweltabteilung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich fanden die Beamten drei 200 Liter Fässer mit geringen Resten von Klebstoff und Lösungsmitteln sowie ein 120 Liter Fass mit Dieselresten. Eine Spezialfirma entsorgte anschließend die vier Fässer.

Bislang liegen der Polizei keine Hinweise zur Herkunft der illegal entsorgten Fässer vor. Zeugen werden daher gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, Tel.: 06531-95270, in Verbindung zu setzen.

Mehr von Volksfreund