Fahrfehler verursacht 11.000 Euro Sachschaden

Fahrfehler verursacht 11.000 Euro Sachschaden

Ein Unfall auf der L 28 zwischen Kirchweiler und dem Dauner Stadtteil Steinborn endete glimpflich. Gegen 9.15 Uhr kollidierten in einer Kurve zwei Fahrzeuge. Es wurden keine Personen verletzt, aber es entstand Sachschaden in Höhe von 11000 Euro.

(vog) Eine 26-Jährige aus der Verbandsgemeinde Daun war mit einem Kleintransporter in Richtung Kreisstadt unterwegs als sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Auto verlor. Ein Polizeisprecher erklärt: „Weil bei der von ihr fälschlich ausgelösten Vollbremsung die Reifen blockierten, geriet sie in der Kurve geradeaus in den Gegenverkehr.“

Eine 22-Jährige, die auf dem Weg zum Arzt nach Gerolstein war, hatte keine Chance. Die Fahrzeuge prallten zusammen und blieben nach der Kollision 20 Meter voneinander entfernt stehen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 11.000 Euro. Im Einsatz waren neben Beamten der Polizeiinspektion Daun 30 Feuerwehrleute der Wehren Daun und Steinborn sowie DRK-Rettungskräfte.

Alle Einsatzkräfte waren froh darüber, dass die zunächst eingehende Unfallmeldung mit drei beteiligten Fahrzeugen und einer eingeklemmten Person sich als falsch herausstellte.