Familiendrama in der Eifel: Mann erschießt Ehefrau und sich selbst

Nollenbach · In dem kleinen Ort Nollenbach (Landkreis Vulkaneifel) hat sich am Freitag offenbar ein tödliches Familiendrama abgespielt: Laut ersten TV-Informationen hat dort ein 74-Jähriger zunächst seine 63 Jahre alte Ehefrau, dann den Hund der Familie und zuletzt sich selbst erschossen.

(fpl) Wie der Leitende Trierer Oberstaatsanwalt Horst Roos auf TV-Anfrage sagt, hätten besorgte Nachbarn aus dem Dorf am Freitagmorgen die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden dann gegen 10 Uhr die Leichen. Das Haus sei von innen verschlossen gewesen, Hinweise auf Fremdverschulden gebe es bislang keine. Offenbar habe der Mann die Tat mit einem kleinkalibrigen Revolver begangen. Zum Motiv liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion der Leichen sowie Ermittlungen im Umfeld der Familie angeordnet. Nollenbach ist ein kleiner Ortsteil von Üxheim in der Verbandsgemeinde Hillesheim. Im Dorf gibt es nur acht Häuser.

EXTRA

 In dem kleinen Eifelort Nollenbach kam es am Freitag zum Familiendrama. Archiv-Foto: Mario Hübner

In dem kleinen Eifelort Nollenbach kam es am Freitag zum Familiendrama. Archiv-Foto: Mario Hübner


Familiendramen in der Region

Immer wieder sorgen Familiendramen für Entsetzen. In der Region ereigneten sich in den vergangenen Jahren mehrere solcher Taten:

Januar 2009: In Saarlouis tötet ein 47-jähriger Familienvater seine Frau (40), seine Stieftochter (20) und seinen Sohn (6) mit einer Axt und einem Schlachtermesser.

März 2008: In Trier-Nord erschlägt ein Rentner seine Frau mit einem Fleischerbeil und erhängt sich danach in seinem Hobbykeller.

Juni 2007: Ein 45-Jähriger greift in Trier seine zehn Jahre jüngere Frau mit einem Messer an, sticht mehrmals auf sie ein, würgt sie. Die sechsjährige Tochter schreit vom Balkon der Wohnung um Hilfe, rettet so das Leben der Mutter. Motiv: Die Frau wollte sich von ihrem Mann trennen.

Februar 2007: Eine 26-jährige Mutter ertränkt in Morbach ihren viereinhalb Monate alten Sohn in der Badewanne. Motiv: Streit mit dem Ehemann.

Februar 2006: Im Eifelort Manderscheid erschlägt ein 54-Jähriger seine 47-jährige Frau. Motiv: Er fühlt sich durch die Ehefrau provoziert.

November 2004: Ein 45-Jähriger aus Nittel (Trier-Saarburg) ermordet seine Ehefrau. Mögliches Motiv: Eifersucht.

Juli 2003: Ein 30-jähriger Familienvater erhängt in Bleialf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) seine beiden ein- und dreijährigen Söhne in der Garage und später sich selbst. Motiv: Beziehungsprobleme.

November 2002: Ein 35-jähriger Vater aus Schönecken (Eifelkreis Bitburg-Prüm) reißt seine beiden fünf und zwei Jahren alten Söhne mit in den Tod. Zusammen mit seinen Kindern springt der Mann von der Autobahnbrücke bei Fließem 50 Meter in die Tiefe. Der Vater und der Fünfjährige sterben sofort, der Zweijährige stirbt einen Tag später im Krankenhaus. Motiv: Beziehungsprobleme.

September 2002: Ein 37-Jähriger erwürgt in Trier seine zehn Jahre ältere Frau. Motiv: Eifersucht.

Februar 2002: In einer Kneipe in Trier-Süd wird ein 53-Jähriger von seiner sechs Jahre jüngeren Lebensgefährtin erstochen. Motiv: Eifersucht.

Mai 2001: Ein 20-Jähriger erschießt in Plütscheid (Eifelkreis Bitburg-Prüm) seinen drei Jahre jüngeren Bruder und verletzt seine Eltern schwer. Motiv: Streit.

August 1997: In Bollendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) ermordet ein 42-Jähriger seine Ehefrau, die sich trennen will.

August 1997: Wegen Familiärer Probleme tötet in Daleiden (Eifelkreis Bitburg-Prüm) ein 35-Jähriger erst seine Frau und die beiden Kinder (5 und 8), dann sich selbst. (wie).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort