Ferschweiler: Großeinsatz bei Wohnhausbrand

Ferschweiler: Großeinsatz bei Wohnhausbrand

Am Donnerstag kam es in den frühen Abendstunden zu einem Wohnhausbrand in Ferschweiler. Eine Nachbarin sah aus dem gegenüberliegenden Haus Qualm aufsteigen. Die Feuerwehr aus Ferschweiler und Irrel fand bei ihrem Eintreffen einen ausgedehnten Wohnungsbrand, hauptsächlich im Obergeschoss, mit etwa 200 Quadratmetern Brandfläche vor. Über 20 Männer der Feuerwehr waren mit Atemschutz im Einsatz. Die Gerätewagen der Bitburger Feuerwehr stellten die Sauerstoffversorgung sicher. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Wohnhäuser konnte verhindert werden. Über die Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden, so die Kriminlapolizei Wittlich. Der Schaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 150 000 Euro belaufen. Neben den Feuerwehren waren auch Polizei, RWE und Rotes Kreuz im Einsatz.

Mehr von Volksfreund