Flammen im Haus Felsenburg: Mann lebensgefährlich verletzt

Flammen im Haus Felsenburg: Mann lebensgefährlich verletzt

Bei einem Feuer im gemeindepsychatrischen Betreuungszentrum "Haus Felsenburg" in Wittlich ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Gebäude komplett ausgebrannt. Ein Mensch wurde lebensgefährlich verletzt.

Gegen 2 Uhr rückte die Feuerwehr Wittlich zu dem Brand in dem gemeindepsychatrischen Betreuungszentrum aus. Ein Haus der Anlage stand in Vollbrand.

Hierbei wurde ein Zimmer total zerstört. Der 35-jährige Bewohner des Zimmers erlitt lebensgefährliche Brandwunden an Oberkörper und Armen.

Vorsorglich wurden weitere sechs Personen in einem der anderen Gebäude betreut.

Das Innere des Hauses brannte vollständig aus. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern und das Feuer nach zweieinhalb Stunden löschen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar; die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren drei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt, 40 Angehörige der Löschzüge Wittlich und Wengerohr sowie sechs Beamte der Polizei Wittlich.

Mehr von Volksfreund