1. Region

Fördermittel für benachteiligte Kinder und Jugendliche von „Deutschland rundet auf“

Bewerbungsverfahren läuft : Förderprogramm für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche

Die Spendenbewegung „Deutschland rundet auf“ startet die achte bundesweite Ausschreibung für Fördermittel und vergibt eine Million Euro an Projekte, die sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche nachhaltig unterstützen.

Das Fördervolumen liegt zwischen 100 000 und 200 000 Euro je Projekt. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021. „Über 2,7 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland sind von Armut bedroht und haben somit geringe Erfolgsaussichten in unserem Bildungssystem. Wir fördern Projekte, die Unterstützung leisten, um diesen Kindern eine Chance für die Zukunft zu eröffnen,“ sagt Anke Merz-Betz, Geschäftsführerin der gemeinnützige Stiftungs-GmbH von „Deutschland rundet auf“.

Bewerben können sich Projekte, die Kindern und Jugendlichen Hilfe zur Selbsthilfe leisten, z. B. durch Angebote wie frühkindliche Bildung, Mentorenprogramme, Unterstützung im Schulleben, Gewaltprävention, Elternbildung oder Reintegration von jungen Obdachlosen.

Organisationen können sich jetzt auf der Website von „Deutschland rundet auf“ bewerben.

Die Spendenbewegung ermöglicht jedem Einzelnen ganz einfach mit Kleinstspenden zu helfen: Bei Partnern im Einzelhandel können Kunden ihren Rechnungsbetrag an der Kasse auf die nächsten 10 Cent aufrunden. Bei Unternehmenspartnern jeglicher Branche spenden Mitarbeiter durch die monatliche Gehaltsspende einen festen, kleinen Betrag. Durch die große Anzahl der Spenden kommen trotz der kleinen Beträge Millionen zusammen.

Seit 2012 hat die Organisation nach eigenen Angaben über zehn Millionen Euro für längerfristige Projekte gesammelt, die 94 000 Kindern zugutekamen. Zu den Unterstützern zählt unter anderen auch TV-Entertainer Thomas Gottschalk, der sich für das Anliegen im vergangenen Jahr an eine Supermarkt-Kasse in Raststatt gesetzt hatte.

 https://deutschland-rundet-auf.de