1. Region

Fußball: Fans diskutieren die Situation von Eintracht Trier

Fußball: Fans diskutieren die Situation von Eintracht Trier

Fußball-Regionalligist Eintracht Trier hat mit Roland Seitz einen neuen Trainer. Auf volksfreund.de diskutieren die Fans das aktuelle Geschehen und die Zukunft des Vereins. Ein Überblick.

(red) Ereignisreich waren die letzten Tage der Eintracht Trier, nicht nur für den Verein selbst, sondern auch für die Fans. Alles fing mit dem verdienten 0:2 gegen Wormatia Worms am vergangenen Dienstag an. Viel Diskussionsbedarf gibt es bei den Fans - etwa auf volksfreund.de, wo mehrere User Stellung zur derzeitigen Situation der Eintracht nahmen - mitunter mit deftigen Worten. So bezeichnete ein Kommentator die Eintracht als "mittelmäßigen Dorfverein“.

Zwischen all den Kommentaren drang eines immer wieder stark hervor: Der Frust der Fans. Der Vorstand wird oft als Urheber der Misere gesehen. Nach dem Krisengespräch am Mittwoch und den Äußerungen des mittlerweile abgelösten Trainers Reinhold Breu wurden auch Meinungen geäußert, nureine "Notlösung" gewesen zu sein, schreibt etwa User "holger1711" - und daher wäre ein Abstieg vorhersehbar.

Erinnerungen an vergangene Zeiten der Eintracht verleitet so manchen Fan auf volksfreund.de zu Tagträumereien, wie schön es doch wäre, wenn es wieder so wäre wie damals - kontrovers sind hierbei die Meinungen zum Ex-Trainer Mario Basler, und wie ein roter Faden zieht sich durch die Kommentare der Wunsch nach einer Rückkehr einer früheren Trainerikone: "Ich hoffe Paul Linz kehrt zum Verein zurück. In welcher Funktion auch immer", schreibt etwa User "Marco" stellvertretend für andere. Denn für manchen User gilt der frühere Trainer offenbar als Hoffnungsträger.

Nun ist Roland Seitz Trainer der Eintracht. Der Verein habe die Notbremse gezogen, schreibt der Trierische Volksfreund. Doch User "Klaus Loebner" fragt sich: "Wie viele Notbremsen gibt es denn noch, die man ziehen könnte?" Und "ob man die Bremsen alle auch wieder loesen kann, damit sich der Zug Eintracht Trier wieder in Bewegung setzt".

Mehrere User sind der Meinung, dass es jetzt alleine in der Hand der Mannschaft liege, was nun geschieht. Viele Fans glauben nicht mehr an den Klassenerhalt, haben aber Hoffnung - insbesondere, seit der neue Trainer bekanntgegeben wurde. So ist es schließlich "doch wohl viel einfacher eine Ligaklasse zu halten, als zu versuchen, sofort wiederaufzusteigen", so User "torpfosten". "Aber aus sechs Spielen, vier Siege holen, nachdem wir 13 Spiele, oder so, nicht gewonnen haben, wird sehr sehr schwierig", äußerte sich ein Fan am Donnerstagnachmittag beim ersten Trainung von Seitz, wenn auch nicht unmöglich.

Die Hoffnungen der Fans - schon am kommenden Samstag steht für die Eintracht die nächste Bewährungsprobe an. Dann muss die Mannschaft gegen den derzeitigen Tabellenzweiten, die Sportfreunde Lotte, antreten. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Was ist Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit!