Fußball: Ischdonat wechselt nicht zu Eintracht Trier

Fußball: Ischdonat wechselt nicht zu Eintracht Trier

Eine Rückkehr von Torwart Daniel Ischdonat zu Fußball-Regionalligist Eintracht Trier kommt momentan nicht zustande.

(bl) Triers sportlicher Leiter Fritz Fuchs und Ischdonats Berater Michael Ruhnau bestätigen auf Anfrage von volksfreund.de, dass beide Seiten finanziell nicht auf einen Nenner gekommen sind. Will heißen: Ischdonat, der zwischen 1996 und 2006 an der Mosel spielte, ist für die Eintracht zu teuer. „Ich hatte gehofft, dass wir mit Daniel einen langfristigen Vertrag machen und ihm anschließend eine berufliche Perspektive bieten können. Nun müssen wir uns anderweitig umsehen“, sagt Fuchs.

Keine Alternative ist indes Thomas Richter (28), der zuletzt bei Zweitliga-Absteiger SV Wehen-Wiesbaden zwischen den Pfosten stand. Auch ihm hat Fuchs abgesagt. Grund: Er ist für Trier nicht finanzierbar. Die Eintracht hat zuletzt die Suche nach einem neuen Torwart intensiviert, da Ulli Schneider nach seinem Meniskus-Einriss noch mehrere Wochen ausfallen wird. Fuchs: „Wir werden jetzt keinen Panikkauf machen. Wir werden jetzt im Trainingslager die Lage neu sondieren. Wir haben noch ein paar Kandidaten in der Hinterhand.“Die Zukunft von Ischdonat, der bei Erstliga-Aufsteiger Mainz 05 keinen neuen Vertrag bekommen hat, ist derweil ebenso ungeklärt. Laut Ruhnau hat sich nämlich auch ein angestrebter Wechsel zum SV Wehen-Wiesbaden zerschlagen.