| 19:01 Uhr

Fußball: Kulabas trifft drei Mal im letzten Eintracht-Test - 7:2-Sieg gegen Eisbachtal

Trier. Fußball-Regionalligist Eintracht Trier hat sein letztes Testspiel in der Wintervorbereitung am Dienstagabend mit 7:2 gegen Oberliga-Schlusslicht Sportfreunde Eisbachtal gewonnen. Neuzugang Ahmet Kulabas gelangen in seinem ersten Spiel für Trier trotz anfänglicher Abstimmungsprobleme in der zweiten Halbzeit drei Tore.

(bl) Auf dem Nebenplatz des Moselstadions ging die Eintracht früh in Führung. Tim Eckstein erzielte nach elf Minuten das 1:0 nach Vorlage von Thomas Kraus. Fünf Minuten später erhöhte Alban Meha auf 2:0. „Die ersten 20 Minuten waren sehr gut, danach haben wir leider die Ordnung verloren“, analysierte Eintracht-Trainer Roland Seitz. Die Folge: Eisbachtal, aktuell Tabellenletzter der Oberliga Südwest, kam nach Treffern in der 21. und 50. Minute zum Ausgleich. Die Tore zum 3:2 (58.), 6:2 (76.) und 7:2 (90.) gingen auf das Konto von Stürmer Kulabas. Ihm fehlte trotz des Dreierpacks vor allem in der ersten Halbzeit noch die Bindung zu seinen Nebenleuten. Meha steuerte das 5:2 bei (74.), das 4:2 (72.) entsprang einem Eigentor. Seitz: „Die letzten 35 Minuten haben mir gefallen. Da hatten wir dann wieder gute Aktionen und ein gutes Tempo im Spiel.“Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen Torwart Andreas Lengsfeld (weiterhin Probleme an der linken Schulter) sowie Fabian Zittlau (Außenbanddehnung). Michael Dingels, Lukas Mössner (fehlt im ersten Regionalligaspiel nach der Pause am Samstag gegen Kaiserslautern II wegen Rotsperre), Sebastian Ting und Julian Bidon trainierten mit der zweiten Mannschaft.Aufstellung Eintracht Trier: Poggenborg – Cozza (62. Kempny), Cinar, Hollmann (62. Kühne), Drescher – Kraus (62. Mvondo), Kohler (62. Bachl-Staudinger), Saccone (62. Kuduzovic), Meha – Eckstein (62. Patschinski), Kulabas.