1. Region

Gerolstein: Kreisheimatmuseum als Ruhepol

Gerolstein: Kreisheimatmuseum als Ruhepol

(vog) Acht Jahre nach der Schließung wegen Baufälligkeit ist das Kreisheimatmuseum wieder eröffnet worden. „Geschichte lebt und bleibt nicht stehen“, sagen die Eigentümer Christa und Christian Engels.

Die ersten Besucher waren begeistert. Vor einem Jahr hatten die Eheleute Engels das mehr als 500 Jahre alte Haus gekauft. Christa Engels: „Drei Jahre zuvor hatten wir die Oberburg in Lissingen gekauft und renoviert. Immer wieder fuhren wir am alten Pfarrhof in der Sarresdorfer Straße vorbei. Das Gebäude machte uns neugierig.“ Aus gutem Grund, denn beim Stöbern in der Geschichte der Burg Lissingen stießen sie auch auf den alten Pfarrhof Sarresdorf. Ein Jahr und mehr als 3000 Stunden Arbeit investierten sie in die Restauration des Kreisheimatmuseums.