Gerolstein: Neuer Hoteldirektor, neue Ziele

Gerolstein: Neuer Hoteldirektor, neue Ziele

(vog) Nicht nur Direktor Karl-Heinz Ottowitz ist neu im Hotel „Calluna“: Hotelangestellte übernehmen die Schönheitsfarm, eine zweite Sauna wird angebaut, und die Planungen für den Bau der „Calluna Residenz“ mit 40 Häusern sind in vollem Gange.

Das Hotel ist durchschnittlich zu 62 Prozent belegt. „Ab einer Belegung zwischen 50 und 60 Prozent arbeitet ein Hotel Kosten deckend“, freut sich Ottowitz. Außerdem läuft seit den Osterferien die Vermietung von 38 „Rose-Appartements“ über das Calluna. „So können wir zweigleisig mit Vier-Sterne-Hotelzimmern und Zwei-Sterne-Zweiraum-Appartements arbeiten“, beschreibt der Hoteldirektor das breitere Angebot.

Mehr von Volksfreund