Gerolstein: Russlanddeutscher kandidiert für Stadtrat

(vog) Valeri Buchmiller ist der erste Russlanddeutsche, der in den Gerolsteiner Stadtrat gewählt werden will. Der 29-Jährige hat ehrgeizigen Ziele. Er wurde in Kasachstan geboren und lebt seit 1991 in Deutschland. Ansprechen will er alle Bevölkerungsgruppen. „Wenn das Vertrauen nicht auf einer breiten Basis steht, habe ich etwas falsch gemacht", meint der Berufssoldat, der momentan in der Offiziersausbildung ist. Die Vermutung, vom Gerolsteiner CDU Gemeindeverband, in punkto Stimmenfang „vor den Karren gespannt" worden zu sein, lässt er nicht gelten. „Ich bin schon seit zwei Jahren in der Jungen Union und die CDU ist meine Partei. Also habe ich keinen Grund, mich ausgenutzt zu fühlen", argumentiert er.