| 21:34 Uhr

Abitur und mehr...

Macht fit für den Beruf: die BBS Gerolstein. TV-Foto: Archiv/Mario Hübner
Macht fit für den Beruf: die BBS Gerolstein. TV-Foto: Archiv/Mario Hübner
Zum kommenden Schuljahr bietet die Berufsbildende Schule Gerolstein (BBS) erneut vielfältige Bildungsgänge an, um die Schüler fit fürs Berufsleben zu machen.

Gerolstein/Daun. (red) Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss werden, soweit sie keine Lehrstelle angenommen haben, in die Berufsfachschule I aufgenommen. Ziel ist eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung, um die Eingangsqualifikation der Jugendlichen in die Berufsausbildung zu verbessern. Die Berufsfachschule I wird am Schulstandort Gerolstein in der Fachrichtung Technik mit den Schwerpunkten Elektro-, Fahrzeug-, Holz-, und Metalltechnik angeboten, in Gerolstein sowie am Außenschulstandort Daun werden Fachrichtungen für Wirtschaft und Verwaltung sowie Hauswirtschaft/Sozialwesen, Ernährung und Gesundheit/Pflege angeboten. Um anschließend in die Berufsfachschule II (BF II) aufgenommen zu werden, muss der Schüler einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 auf dem Abschlusszeugnis der Berufsfachschule I erreicht haben und in mindestens zwei der Fächer Deutsch, Fremdsprache und Mathematik befriedigende Leistungen nachweisen. Mit dem Abschluss der Berufsfachschule II erwirbt der Schüler den Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife), der etwa für die Aufnahme in eine höhere Berufsfachschule vorausgesetzt wird.Ein Schwerpunkt: Marketing und Vertrieb

Die höhere Berufsfachschule wird zurzeit landesweit reformiert. Sie erstreckt sich nach wie vor über zwei Jahre und verleiht den Abschluss "Staatlich geprüfte(r) Assistent(in)" in der jeweiligen Fachrichtung. Durch die Teilnahme an der Fachhochschulreifeprüfung und anschließendem halbjährigem Praktikum kann zusätzlich die Fachhochschulreife erworben werden.Folgende betriebswirtschaftliche Fachrichtungen werden angeboten: Handel und E-Commerce, Rechnungslegung und Controlling sowie im technischen Bereich IT-Systeme. Eingangsvoraussetzung ist der qualifizierte Sekundarabschluss I. In der Fachrichtung Handel und E-Commerce besteht die Möglichkeit, nach erfolgreichem Abschluss und einjährigem Praktikum in einem Groß- und Außenhandelsunternehmen zur Teilnahme an der Abschlussprüfung als Groß- und Außenhandelskaufmann/frau bei der Industrie- und Handelskammer Trier.Die Berufsoberschule I (BOS I) wird in Gerolstein in den Fachrichtungen Technik und Wirtschaft angeboten. Sie ist für Bewerber mit qualifiziertem Sekundarabschluss I und Berufsabschluss beziehugsweise einschlägiger Berufstätigkeit zugänglich und führt in einem Jahr zur Fachhochschulreife.Berufsbegleitend kann die Fachhochschulreife neben diesen beiden geschilderten Möglichkeiten auch durch den Besuch der Dualen Berufsoberschule (Duale BOS) erworben werden. Sie ist nicht mehr fachrichtungsbezogen. Der Unterricht wird in modularisierten Lernbausteinen klassen- und schulformübergreifend organisiert, und zwar in den berufsübergreifenden Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Fremdsprachen, Naturwissenschaften und Sozialkunde.Der jüngste Bildungsgang, die Berufsoberschule II, wird wieder in den Fachrichtungen Technik und Wirtschaft angeboren. Aufgenommen werden kann, wer die Fachhochschulreife mitbringt und die Eingangsvoraussetzung für die Berufsoberschule I erfüllt hat. Durch den einjährigen Bildungsgang kann die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben werden. Im Bereich der Weiterbildung bei entsprechender Nachfrage ein neuer Kurs der Fachschule (FS) Wirtschaft in der Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensmanagement, Schwerpunkt Marketing und Vertrieb angeboten. Anmeldungen bis 1. März bei der BBS Gerolstein, Sarresdorfer Straße 44, E-Mail: Schulleitung@bbs-gerolstein.de, Telefon 06591/95660.