| 16:02 Uhr

Arbeitsmarkt
Azubis gesucht: Noch 34 freie Plätze

Daun/Gerolstein. Start des neuen Ausbildungsjahres: Auf dem Bau ist schneller Einstieg möglich.

(red) Im August jeden Jahres beginnen viele junge Menschen ihre berufliche Karriere. Aber in manchen Bereichen sind längst noch nicht alle Plätze besetzt. So informiert die Industriegewerkschaft (IG) Bauen-Agrar-Umwelt in einer Pressemitteilung darüber, dass zum Start des neuen Ausbildungsjahres Baufirmen im Landkreis Vulkaneifel noch 34 Stellen zu besetzen sind.

In ganz Rheinland-Pfalz zählt die Bau-Branche nach den neuesten Zahlen der Agentur für Arbeit 1217 freie Ausbildungsstellen. Schulabgänger hätten jetzt noch die Chance, kurzfristig einen Platz zu bekommen. „Sei schlau, geh‘ zum Bau: Das gilt heute genauso wie früher“, sagt der Gewerkschaftler Marc Steilen mit Blick auf die Bezahlung und Karrierechancen in der Branche.

Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zählen Bau-Azubis zu den Bestverdienern unter allen Auszubildenden. In diesem Jahr kam laut IG noch einmal ein monatliches Plus von 65 Euro dazu.

So startet ein angehender Maurer oder Betonbauer nun mit 850 Euro pro Monat ins erste Lehrjahr. Im dritten Jahr sind es 1475 Euro.

Der Fachkräftebedarf dürfte bei den heimischen Baufirmen in den nächsten Jahren weiter wachsen, schätzt Steilen. „Die Arbeit wird den Bau-Spezialisten mit Sicherheit nicht ausgehen. Gebaut wird immer, die Branche ist ein fester Faktor der Binnenkonjunktur“, erklärt Marc Steilen.