| 20:40 Uhr

Die düstere Geschichte Kerpens entdecken

Kerpen. Kerpen (red) Mit der Nachtwächterin durch das abendliche Burgdorf Kerpen geht es am Freitag, 14. April, um 20.30 Uhr. Zur Begrüßung erhalten die Gäste einen Eifelschnaps.

Danach führt die Nachtwächterin die Teilnehmer zu historischen Stätten in und erzählt düstere Geschichten von Pest und Hexenverfolgung. Die Ziele der Führung sind: Pranger, Gericht und Galgen, Spukhaus, Kerker im Bergfried und Gefängnis, Historischer Ortskern und Burg. Die Führung beginnt am Fritz-von-Wille-Denkmal in der Fritz-von-Wille-Straße (Bushaltestelle).
Weitere Informationen im Internet:
<%LINK auto="true" href="http://www.fuehrungenkerpeneifel.de" text="www.fuehrungenkerpeneifel.de" class="more"%>