| 09:28 Uhr

Jubiläum
Großes Konzert zum runden Geburtstag

Birgel. Die Hubertus-Bläser Birgel haben ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert.

(red) Die Hubertus-Bläser Birgel haben ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert im ausverkauften Festsaal der historischen Wassermühle in Birgel gefeiert.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem Marsch „Neue Welt“. Nach den schönsten Melodien aus „Mary Poppins“ folgte der erste musikalische Höhepunkt mit dem symphonischen Blasmusikwerk „Oregon“, in dem sie das Publikum auf eine abenteuerliche Zugfahrt durch die faszinierende Landschaft des US-Bundestaats entführten.

Vor den Ehrungen von sieben aktiven Musikern dirigierte die stellvertretende Dirigentin der Hubertusbläser, Michaela Heinzen, die zum Jubiläum passende Polka „Ein halbes Jahrhundert“.

Weitere Höhepunkte des Jubiläumskonzerts setzten die Solisten Martin Frantzen (Trompete) und Ingo Klinkhammer (Bariton) mit der Polka „Für Paulina“ sowie nach der Pause die Trompeterinnen Daniela Pick und Birgit Finnemann mit „Power of Love“.

Großen Anklang fand das Medley „Dixieland Jamboree“, vorgetragen von Alexander Birrenbach (Tenorsaxophon), Helena Steffes (Posaune), Julia Pick (Klarinette) und Martin Frantzen (Trompete). Für Begeisterung unter den Gästen sorgte Stimmungskanone Rudi Hansen als Koch mit der Löffel-Polka.

Passend zum Abschluss des Konzertabends erklang das Stück „Give us Peace“. Der Sonntag begann mit einer Messe im Festsaal der Birgeler Mühle, zelebriert von Pastor Mallmann. Im Anschluss spielte der Musikverein (MV) Wawern unter der Leitung von Marion Nowotny einen Frühschoppen, dem eine Präsentation aus 50 Jahren Vereinsgeschichte, vorgetragen von Alfred Kettel, folgte. Beendet wurde das Jubiläum mit einem Auftritt des MV Lünebach unter der Leitung von Sylvia Brügel.

Ein Grund zum Feiern: Die Hubertusbläser Birgel sind 50 Jahre alt geworden.
Ein Grund zum Feiern: Die Hubertusbläser Birgel sind 50 Jahre alt geworden. FOTO: TV / Guido Hoffmann
Von Alfred Kettel (Geschäftsführer Kreismusikverband Vulkaneifel) wurden geehrt: Judith Crump, Helena Steffes und Julia Weber für zehn Jahre, Birgit Finnemann und Maike Kette für 20 Jahre sowie Ingo Klinkhammer und Guido Crump für 40 Jahre aktive Tätigkeit bei den Hubertusbläsern.
Von Alfred Kettel (Geschäftsführer Kreismusikverband Vulkaneifel) wurden geehrt: Judith Crump, Helena Steffes und Julia Weber für zehn Jahre, Birgit Finnemann und Maike Kette für 20 Jahre sowie Ingo Klinkhammer und Guido Crump für 40 Jahre aktive Tätigkeit bei den Hubertusbläsern. FOTO: TV / Udo Weinand