| 21:35 Uhr

Ein Flaggschiff in Europa

Bei der im schottischen Inchnadamph einberufenen Herbstkonferenz des Europäischen Geopark-Netzwerks ist der Geopark Vulkaneifel für die kommenden vier Jahre als Europäischer Geopark bestätigt worden.

Daun/Gerolstein. (red) Mit der Entscheidung ist die Vulkaneifel auch weiterhin Mitglied in dem von der UNESCO unterstützten "Global Geopark Network", der Weltliga der Geoparks.Im Vorfeld dieser Tagung hatten zwei Inspektoren ein mehrtägiges Evaluierungsprogramm in der Vulkaneifel absolviert. Geprüft wurden die Organisationsstruktur der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH sowie die Umsetzung der Geopark-Charta im Gebiet des Geoparks Vulkaneifel. Die von der Natur- und Geopark Vulkaneifel angestoßene Initiative "Geopark-Gastgeber" wurde die Inspektoren besonders gewürdigt. Diese beispielhafte Kooperation mit dem Ziel, die unterschiedlichsten Branchen und Angebote unter dem Dach des Geoparks zu einer einzigen Angebotsgruppe zusammenzuführen, wurde als beispielhaft und nachahmenswert für andere Geoparks bewertet. Das abschließend vor der Vollversammlung der Geoparkdelegierten aus 12 Ländern vorgetragene Votum der Inspektoren lautete: Der Geopark Vulkaneifel hat seine Position gesichert und ist einer der Flaggschiffe im Europäischen Geopark-Netzwerk.