| 18:16 Uhr

Spende
Benefizturnier bringt 1805 Euro für die Krebshilfe

Golfen für die deutsche Krebshilfe hat in Hillesheim fast 2000 Euro zusammengebracht.
Golfen für die deutsche Krebshilfe hat in Hillesheim fast 2000 Euro zusammengebracht. FOTO: Trierischer Volksfreund / Deutsche Krebshilfe
Hillesheim. (red) Der Golf Club Eifel  hatte  zum Benefiz-Golfturnier eingeladen und der größte Gewinner stand bereits vor dem Turnier fest: die Deutsche Krebshilfe. 25   Golfer waren der Einladung gefolgt und unterstützten die gemeinnützige Organisation mit 1805 Euro.

Sportlich gingen Barbara Weiler und Hans Montag als Bruttosieger hervor. Dirk Kar-bowiak, Doris Marian und Waltraud Pinner sicherten sich die ersten Plätze in den Nettoklassen. Sie haben sich für eines von drei Regionalfinalen qualifiziert. In dem Regionalfinale spielen die Brutto- und Nettosieger in getrennten Turnierwertungen um den Einzug in das Bundesfinale. Das Finale findet am 6. Oktober  im Essener Golf-Club Haus Oefte e.V. statt. Etwa 120 Golfclubs richten von Ende März bis August 2018 ein Benefiz-Golfturnier im Rahmen von Europas größter Benefiz-Golfturnierserie aus. Im vergangenen Jahr spendeten Deutschlands  Golfer insgesamt 280 000 Euro für krebskranke Menschen. Dank der Spendenbereitschaft engagierter   Bürger und auch dank der Erlöse aus den 37. bundesweiten Golf-Wettspielen kann die Deutsche Krebshilfe auch weiterhin  Projekte zur Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen auf den Weg bringen und finanzieren. Denn die Arbeit der gemeinnützigen Organisation wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert.

Weitere Informationen zu den bundesweiten Golf-Wettspielen, zur Deutschen Krebshilfe und zum Thema Krebs gibt es unter der Telefonnummer 0228/729900.