| 07:21 Uhr

Hillesheim
Die Vulkaneifel in tausend Farben

"Komm mit in das Land, das ich dir zeigen werde", heißt das Buch, das Hermann Meyer verfasst hat.
"Komm mit in das Land, das ich dir zeigen werde", heißt das Buch, das Hermann Meyer verfasst hat. FOTO: privat
Hillesheim. Hermann Meyer hat ein Buch mit zahlreichen Fotos aus seiner Heimat veröffentlicht. Von Nathalie Hartl
Nathalie Hartl

Fotos und Dias hat Hermann Meyer über Jahrzehnte hinweg gesammelt. Darauf zu sehen sind leuchtend gelbe Rapsfelder, Kapellen, Kirchen, Burgen und alles, was das Land rund um Hillesheim auszeichnet.  Stunden und Tage verbrachte der 88-jährige Pfarrer im Ruhestand damit, das Material zu ordnen.

Dabei kam ihm der Gedanke, seine Favoriten in einem einzigen Werk festzuhalten: „Ich habe die besten Bilder herausgesucht und zu einem Bildband zusammengestellt.“ So sollen die Bilder nicht verloren gehen und einen „bleibenden Wert“ darstellen.

Der gebürtige Hillesheimer legte beim Erstellen seines Buches „Komm mit in das Land, das ich dir zeigen werde“ den Schwerpunkt auf seine Heimatstadt, wobei er auch angrenzende Dörfer bis ins Gerolsteiner Land aufgenommen hat. „An viele Orte kommen die Leute nur selten“, sagt Meyer. „Ich möchte sie vorstellen und etwas bekannter machen.“ Die zahlreichen Fotos sollen die Menschen dazu motivieren, die Umgebung zu erkunden. „Das Ganze ist kein wissenschaftliches Werk und dient mehr zur Einordnung und als Anregung, Plätze zu besuchen.“

Neben Blumen wie Eifelorchideen und historischen Bauwerken, zum Beispiel der Burg Lissingen, versteckt sich in dem Buch auch ein Stück Umweltpolitik. Denn Meyer besitzt auch Fotos, die im kampf gegen den Vulkanabbau entstanden sind. „Ich liebe die Eifel und Hillesheim einfach“, sagt der Fotograf und Autor. 180 Seiten hat er zusammengestellt, um seinen Reiz an der Gegend anderen zu vermitteln und zu zeigen, wie sich das Hillesheimer Land gewandelt hat.

Das Buch kann bei Fotostudio Regnerybild in Hillesheim,  Telefon 06593/9809004, bestellt werden.