| 21:44 Uhr

Hönselnarren packen kräftig mit an

Mit vielen Helfern muss in Niederehe bei jedem Fest im Dorf ein Zelt aufgebaut werden – auch für die fünfte Jahreszeit. TV-Foto: Felicitas Schulz
Mit vielen Helfern muss in Niederehe bei jedem Fest im Dorf ein Zelt aufgebaut werden – auch für die fünfte Jahreszeit. TV-Foto: Felicitas Schulz
Die Idee den Karneval in einem Zelt zu feiern kam den Hönselnarren im Jahr 1996, weil der Saal im Landgasthof Schröder wegen Umbauarbeiten nicht mehr zur Verfügung stand. Von unserer Mitarbeiterin Felicitas Schulz

Niederehe. Seit 1996 bauen engagierte Dorfbewohner für ihre Session nun jedes Jahr ein Festzelt auf, was mit viel Arbeit verbunden ist. Und liegt noch Schnee auf dem ehemaligen Schulhof, wie in diesem Jahr, muss der vor Beginn erst geräumt werden. "Da wir kein Gemeindehaus haben, gestalten sich diese Aktionen mit einer großen Zahl von Helfern von Jahr zu Jahr schwieriger", erläutert Ortsvorsteher Horst Wirtz. Man sei mit der Problematik Gemeindehaus schon seit 25 Jahren vertraut, arbeite mit Hochdruck daran und befinde sich auf einem guten Weg. Anträge seien bei der ADD in Trier. Auch eine persönliche Rücksprache in Mainz lasse auf eine positive Lösung hoffen. Vorsitzender Josef Ewertz: "Ehe wir mit dem Feiern anfangen können, werden wir an die Zeltmiete von 4500 Euro und die Heizkosten von um die 1500 Euro erinnert."

Erich Klein und Andrea Ewertz, Helfer der ersten Stunde, berichten von mitternächtlichen Ausflügen in schneereichen Wintern. Da standen etliche im Zelt und versuchten den Schnee mit Besen vom durchhängenden Dach nach oben zu drücken. Und andere schoben vom Dach die Schneemassen in die Tiefe des Schulhofes. Egal, wie die Wetterverhältnisse sind, das Zelt muss seit 15 Jahren für fünf Wochen mit festen Wänden und Heizung aufgebaut werden. Hinzu kommt der zeitaufwendige Innenausbau mit Bühne, Technik, Thekenanlage, Sektbar und Dekoration. Sitzungspräsident Manfred Schmitz: "Im Dorf gibt es viele Vereine und Feste wie Karneval und Kirmes, da wäre in der Zeitspanne seit 1996 mit der Zeltmiete und den Helferstunden die Finanzierung der Schule in ein Gemeindehaus zur Hälfte schon bezahlt."

Termine 2010: Kloster-Rocknacht, 23. Januar, 20 Uhr; Kappensitzung am 30. Januar, 20.11 Uhr; Kinderkappensitzung 7. Februar, 14.11 Uhr; Karnevalszug 14. Februar, 14.11 Uhr.

Mit vielen Helfern muss in Niederehe bei jedem Fest im Dorf ein Zelt aufgebaut werden – auch für die fünfte Jahreszeit. TV-Foto: Felicitas Schulz
Mit vielen Helfern muss in Niederehe bei jedem Fest im Dorf ein Zelt aufgebaut werden – auch für die fünfte Jahreszeit. TV-Foto: Felicitas Schulz