| 15:55 Uhr

Infrastruktur
Treffpunkt neuer Spielplatz Spenden machen es möglich

Auf dem Spielplatz in Büscheich sind viele Geräte neu, auch der Kletterturm, den die Kinder schon in Beschlag genommen haben.
Auf dem Spielplatz in Büscheich sind viele Geräte neu, auch der Kletterturm, den die Kinder schon in Beschlag genommen haben. FOTO: Alwin Ixfeld
Büscheich. Klein und Groß haben in Büscheich mit einem kleinen Dorffest gefeiert, dass es nun ein Dutzend Spielgeräte gibt für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen.

„Coole Sache“. „Das geht richtig ab“, finden einige der älteren Kinder, die gerade die neue Seilbahn-Rutsche ausprobiert haben. Während die Jungs gleich zu einer der Schaukeln stürmen und testen, wer beim Hin- und Her- Schwingen am höchsten kommt, erkunden die Kleinen erst einmal vorsichtig die Spielhäuser, Rutschen oder das Mini-Karussell.

„Alle Geräte sind komplett über Spenden finanziert“, erklärt Oswald Weber, Ortsvorsteher von Büscheich und nennt auch die Summe von 12 800 Euro, die von verschiedenen Sponsoren zusammengekommen ist. „Ausgegeben haben wir 12 650 Euro, wir haben also einen kleinen Überschuss erzielt.“

Normalerweise stehen für Aktionen wie die Spielplatz-Erneuerung die elf Mitglieder der sogenannten Rentnerband parat. „Aus Sicherheitsgründen mussten die Geräte aber von Mitarbeitern der Stadt aufgestellt werden“, erklärt Weber. Außerdem habe die Stadt Gerolstein den Fallschutz unter den Geräten finanziert. So seien für die Rentnerband schließlich die Restarbeiten übrig geblieben. Wobei vom Aussuchen der Geräte, gemeinsam mit Eltern, über Planung und Kalkulation bis hin zur Suche nach Spendern auch so einiges an Zeit und Engagement zusammengekommen ist.

„Ein Spielplatz gehört zur Infrastruktur einer Gemeinde“, betont Weber. Zumal es in Büscheich aktuell 49 Kinder bis 14 Jahre gebe „und drei sind unterwegs“, fügt Weber mit einem Schmunzeln hinzu. „Spielplatz und Friedhof, da treffen sich die Leute noch manchmal“, hebt Weber die Bedeutung der Einrichtungen hervor. Der Spielplatz war 1995 anstelle eines alten Platzes neu angelegt worden. Jetzt seien „die Kinder von damals die Eltern von heute“, sagt Weber. Und deren Kinder sind offensichtlich von dem neuen Spielplatz begeistert.