| 21:54 Uhr

Neue Räume, langjährige Spender

Die geehrten Blutspender und ihre Gratulanten. Foto: DRK
Die geehrten Blutspender und ihre Gratulanten. Foto: DRK
Zum Tag der offenen Tür hatte der Ortsverein Kylltal des Deutschen Roten Kreuzes eingeladen. Dabei sind zahlreiche Blutspender geehrt worden.

Birresborn. (red) Beim Tag der offenen Tür des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Kylltal, informierten sich Bürger bei der Vorstellung der renovierten Räume des Ortsvereins in Birresborn über deren Arbeit. Im Birresborner Rathaus und dem angrenzenden Parkplatz konnten sie eine Bildergalerie "Der Ortsverein im Wandel der Zeit" wie auch einige Einsatzfahrzeuge mit deren Arbeitsgeräten besichtigen. Dazu zählten auch die verschiedenen Geräte der mobilen Kreisküche des DRK Kreisverbandes Vulkaneifel, die seit einiger Zeit beim Ortsverein Kylltal stationiert sind. Unter den Gästen begrüßte Bereitschaftsleiter Klaus Wohlfahrt den stellvertretenden Ortsbürgermeister Wilbert Hontheim, den stellvertretenden Vorsitzenden des DRK-Kreisverbands Vulkaneifel, Torsten Auel, die Kreisbereitschaftsleiter Stefanie Peters und Uwe Klassen sowie den Wehrführer der Feuerwehr Birresborn, Robert Benz.

An diesem Tag wurden verdiente Blutspender (siehe Infobox) geehrt. Sie erhielten vom Blutspendedienst West eine Urkunde und vom Ortsverein ein kleines Präsent. Danach überzeugten sich die Spender von den Kochleistungen der in Birresborn untergebrachten Kreisküche.

Der nächste Blutspendetermin ist am Donnerstag, 30. Dezember, von 17 bis 20.30 Uhr in der Turnhalle in Birresborn. Extra Geehrte BlutspenderZehn Spenden: Steffi Wohlfahrt, Marc Esch, Julia Esch, Waltraud Oeffling, Ewald Rick, Andreas Backes, Rainer Müller, Anja Kewes, Agnes Mies; 25 Spenden: Klaus Wohlfahrt, Silke Schüller, Michael Arens, Erwin Molitor und Frank Molitor; 40 Spenden: Viktor Enns, Klaus Peter Brück, Oswald Wick, Rainer Kewes, Werner Molitor; 50 Spenden: Georg von der Heyden, Erich Krämer, Oliver Burggraf, Klaus Hack, Peter Meier; 60 Spenden: Irene Burggraf, Dirk Hamann, Robert Benz, Gertrud Eul, Winfried Knauf, Heinz Molitor, Ulrike von der Heyden und Jürgen Lorig; 75 Spenden: Marianne Simon, Fritz Leinen, Heinz Valentin Eul, Helmut Funk, Rolf Hoffmann; 100 Spenden: Gerhard Schmitz, Fritz Monzel und Ulrich Schun.