Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:18 Uhr

Infrastruktur
Nach der Zerstörung mit neuem Konzept

Üxheim. Vor zehn Monaten haben Einbrecher den Geldautomaten in Üxheim geleert und dabei die halbe Volksbank-Filiale gesprengt. Inzwischen ist sie generalsaniert und wiedereröffnet – das Personal zieht aber demnächst ab. Von Mario Hübner
Mario Hübner

Ein Fensterrahmen war  aus der Verankerung gerissen, die Scheibe geborsten, Scherben und Splitter durch die Wucht der Explosion über den gesamten Vorplatz und  teilweise bis zur anderen Straßenseite geschleudert. Doch vor allem: Der Geldautomat wurde per Gas gesprengt und ausgeleert (Beute: 50 000 Euro), die Filiale verwüstet. Noch höher (“im oberen fünfstelligen Bereich“) war laut Volksbank-Angaben der Sachschaden. Udo Baur, Bereichsleiter der Volksbank Eifel für das Filialnetz, sagte damals, dass es Glück im Unglück war, dass bei dem Vorfall kein Mitarbeiter zu Schaden gekommen sei. „Das ist das Wichtigste.“

Das war Anfang April vergangenen Jahres, die Filiale war mehrere Wochen geschlossen, nach erfolgter Renovierung wurden die Türen wieder geöffnet. Nun ist sie nochmals wiedereröffnet worden – und zwar mit neuem Konzept: Dieses Service-Interaktiv-System, das auch in Speicher im Einsatz ist, ist nun auch in Üxheim in Betrieb. Heute wird es offiziell vorgestellt.

In einem abgetrennten Bereich können Kunden per Videoübertragung mit Mitarbeitern Kontakt aufnehmen, um all das zu regeln, was  sie bislang am Bankschalter geregelt haben. Nach Bankangaben stehen für beide Video-Filialen 16 Berater zu Verfügung, von morgens sieben Uhr bis abends 19 Uhr. „Damit weiten wir die Öffnungs- und Servicezeiten erheblich aus, von bislang 35 auf 60 Stunden in der Woche. Zudem werden die aus der Filiale bekannten Ansprechpartner dem Beraterteam angehören“, sagt Rudolf Rinnen, Sprecher der Volksbank Eifel. Wenn darüber hinaus das persönliche Gespräch gewünscht werde, könne man mit dem Berater seines Vertrauens per Videoschaltung einen Termin in der Filiale abmachen, „und dann kommt er raus“, sagt Rinnen.

Um vor allem älteren Kunden die Scheu vor dem neuen System zu nehmen, „werden wir noch rund sechs bis acht Wochen mit dem bekannten Servicepersonal täglich vor Ort sein und Kunden auf die neuen Möglichkeiten der VR-SISy hinweisen und sie  bei den ersten Besuchen begleiten“, kündigt der Bank-Sprecher an. Zudem versichert er, dass das System bedienerfreundlich sei und keine technischen Vorkenntnisse erforderlich seien. Rinnen sagt: „Es kann von jedermann einfach genutzt werden.“ Belege würden mit einer besonderen Kamera gescannt und in Echtzeit geprüft, Überweisungen würden direkt erfasst und verarbeitet, Kunden würden auf einem elektronischen Bildschirm unterschreiben. Rinnen sagt: „Wir erhoffen uns, dass die Kunden schnell zu Fans dieser innovativen Investition werden.“

Einen Fan hat das neue System bereits: Üxheims Ortsbürgermeister Alois Reinarz. Der sagt: „Ich finde das neue Angebot gut. Es ist  eine gute Übergangslösung, denn schon heute machen viele ihre Bankgeschäfte online. In ein paar Jahren werden das noch viel mehr sein. Warum sollte man nicht auch schon bald auf diesem Weg mit dem Bürgerbüro der Verwaltung kommunizieren und Dinge erledigen?“

Ob er denn meine, dass auch die Senioren das Angebot annehmen würden? „Davon gehe ich fest aus. Die Volksbank-Leute machen schon richtig gut Werbung dafür und laden die Leute bereits ein, in die Filiale zu kommen, um das Ganze kennenzulernen und ihnen zu helfen.“ Und natürlich sei es „gut und wichtig fürs Dorf“, dass es auch weiterhin einen Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker gibt.

Die offizielle Eröffnung der neuen Volksbank-Filiale mit Videoangebot in Üxheim ist am heutigen Freitag, ab 9.30 Uhr.