1. Region

Gerolsteiner: Mineralwasserverkauf zurückgegangen

Gerolsteiner: Mineralwasserverkauf zurückgegangen

Der Getränkeabsatz des Gerolsteiner Brunnens ist im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf sechs Millionen Hektoliter zurückgegangen. Das Unternehmen spricht von einer geplanten Konsolidierung.

(sey) Deutlich weniger verkauft, aber dennoch zufrieden – so bilanziert Gerolsteiner-Chef Axel Dahm das Geschäftsjahr 2009. Nach Dahms Angaben baute das Unternehmen seine führende Position unter den deutschen Marken-Qualitätswassern weiter aus.

Fürs laufende Jahr kündigte Dahm Neuheiten für die Gastronomie sowie neue Verpackungen für den Lebensmittel- und Getränkefachhandel an. Auch das internationale Geschäft werde ausgebaut.