1. Region

Geständnis: Mann gibt Vergewaltigung zu

Geständnis: Mann gibt Vergewaltigung zu

Ein 55-jähriger aus dem Kreis Birkenfeld ist vom Trierer Landgericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Der Mann hat vor zwei Jahren eine Frau aus der Nähe von Thalfang in deren Wohnung vergewaltigt.

(wie) Die beiden hatten in den Jahren zuvor eine außereheliche Affäre, die die Frau aber beendete. Der 55-Jährige stellte der Frau dann nach und drang dann im Sommer 2008 in deren Wohnung ein und vergewaltigte sie.

Bis kurz vor Verhandlungsbeginn bestritt der geschiedene Familienvater die Tat. Nach längeren Gesprächen zwischen seinem Verteidiger den Richtern, dem Staatsanwalt und der Anwältin der Frau, legte er überraschend ein Geständnis ab und räumte die Vergewaltigung ein.

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe von drei Jahren. Das Gericht blieb knapp darunter, hob aber den seit Februar bestehenden Haftbefehl auf. Der Mann brauchte vom Gerichtssaal nicht mehr zurück in Untersuchungshaft.