Golfpark-Investoren setzen auf Temmelser Bürger

Temmels/Tawern · Sie setzen auf einen Schub aus der Bevölkerung: Die luxemburgisch-belgischen Golfpark-Investoren hoffen, bei einer Informationsveranstaltung eine Vielzahl Temmelser Bürger von ihren Plänen zu überzeugen. Am 24. Juni, 18.30 Uhr, wollen sie ihr Vorhaben vorstellen.

 Wird es auf dem Fellericher Plateau jemals einen Golf-Abschlag geben? Befürworter und Gegner des Großprojekts bleiben bei ihren Positionen. Die Investoren drängen nun auf eine Entscheidung. TV-Foto: Archiv/Uwe Hentschel

Wird es auf dem Fellericher Plateau jemals einen Golf-Abschlag geben? Befürworter und Gegner des Großprojekts bleiben bei ihren Positionen. Die Investoren drängen nun auf eine Entscheidung. TV-Foto: Archiv/Uwe Hentschel

(api) Die Fronten bleiben da, wo sie schon seit Monaten, ja im Grunde genommen schon seit Jahren sind: Die zwei CDU-Kämpfer im Temmelser Rat bemühen sich, das geplante Golfpark-Projekt auf dem Fellericher Plateau voranzubringen. Die SPD-Ratsmehrheit setzt ihre Kritik an dem 300-Millionen-Vorhaben luxemburgisch-belgischer Investoren durch. Das Prozedere dieses Kräfteverhältnisses haben Golfpark-Investor Antoine Feidt und Anwalt Curt M. Jeromin in der jüngsten Ratssitzung in Temmels live miterlebt. Sie waren somit auch hautnah dabei, als die Sozialdemokraten geschlossen die Golfpark-Anträge der CDU abgelehnt haben. Die Christdemokraten hatten unter anderem vorgeschlagen, dass die Investoren ihre Pläne persönlich dem Rat vorstellen könnten. Außerdem sollte das Gremium einen Gutachter benennen, um die jüngst von der Ratsmehrheit kritisierte Untersuchung zum Verkehrslärm in Temmels auf Kosten der Investoren überprüfen zu lassen. Beide Anträge wurden mit der SPD-Mehrheit abgelehnt. Es sei bereits seit Jahren so viel diskutiert worden, die Probleme – darunter vor allem die zusätzliche Verkehrsbelastung für Temmels – seien noch immer nicht gelöst, hieß es mehrfach aus den Reihen der SPD. Es wurde deutlich: Der Wunsch nach einem Dialog mit den Investoren ist offenbar derzeit nicht vorhanden.

Davon lassen sich die Geldgeber in ihrem Drang zur Präsentation des Projekts aber nicht beirren. „Trotz allem, wir werden das Projekt in Temmels vorstellen“, sagt Investor Antoine Feidt im Gespräch nach der Ratssitzung. Anwalt Curt M. Jeromin kündigt eine Bürgerinformation für Donnerstag, 24. Juni, gegen 18.30 Uhr an – zu einer WM-freundlichen Zeit. „Wir versprechen uns von der Information, dass wir die Bürger von Temmels mitreißen können und sie danach den Rat fragen, warum das Projekt nicht realisiert werden soll“, erläutert Jeromin. Seine Erfahrung aus Gesprächen vor Ort und auch die Rückmeldungen, die über die Internet-Plattform www.plateau27.de eingehen, zeigten ihm, dass es sehr wohl auch viele Projekt-Befürworter in Temmels gebe. Auf sie setzen die Investoren nur ihre Hoffnung, in der Planung des Projekts voranzukommen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort