Sechs Wochen Stau? Vorsicht Grenzkontrolle: Wo Pendler mit Behinderungen rechnen müssen

Update | Trier · Um zu verhindern, dass gewaltbereite Fußballfans und Attentäter zur EM nach Deutschland kommen, wird seit Freitag an Grenzen verstärkt kontrolliert. Und nicht nur dort kann es zu Verzögerungen kommen.

 Seit Freitag wird an den Grenzübergängen kontrolliert.

Seit Freitag wird an den Grenzübergängen kontrolliert.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Eine Woche vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft wird an den deutschen Grenzen wieder kontrolliert. „Damit wollen wir vor allem Gewalttäter früh erkennen und stoppen“, begründete Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) die vorübergehenden Einreisekontrollen. Bis zum 19. Juli, also fast eine Woche nach Ende der EM, werden damit die Grenzen nach Deutschland faktisch geschlossen und die grenzüberschreitende Freizügigkeit vorübergehend eingeschränkt.