1. Region

Grippewelle: Grundschule bleibt zwei Tage zu

Grippewelle: Grundschule bleibt zwei Tage zu

Schulfrei wegen Grippewelle, Schwangerschaft und allgemeinem Lehrermangel: An der Prümer Bertrada-Grundschule ist Donnerstag und Freitag der Unterricht ausgefallen. In der kommenden Woche soll der Betrieb wieder laufen.

(fpl) Viele der 27 Prümer Pädagogen – und etwa 80 der 368 Kinder – hat die Grippe erwischt. Einige Kolleginnen sind wegen ihrer Schwangerschaft im Mutterschutz. Allein sechs hauptamtliche Kräfte fallen längerfristig aus. Konsequenz: zwei Tage schulfrei. Die grassierende Grippe ist nur ein Grund für die große Pause: Der Lehrermarkt sei leergefegt, sagt Rektor Klaus Hack. „Das Märchen von der Lehrerarbeitslosigkeit ist wirklich nur ein Märchen.“ Es liege auch nicht am fehlenden guten Willen bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier. „Die würden uns gerne weiterhelfen. Aber wenn keine Bewerber da sind...“ Genauer gesagt: keine Bewerber für Schulen in der Eifel. Kaum jemand wolle noch aufs Land, sagt Hack. Die gute Nachricht: Zum 1. Februar wird als Ersatz ein „Feuerwehr-Lehrer“ nach Prüm kommen, der eine ausgefallene Kollegin mit voller Stundenzahl ersetzen wird, meldet die ADD.