1. Region

Grüne sehen Pläne für Bitburger Flugplatz skeptisch

Grüne sehen Pläne für Bitburger Flugplatz skeptisch

Der Kreisverband Bitburg-Prüm von „Bündnis 90/Die Grünen“ verfolgt die Privatisierung der Flugplatz Bitburg GmbH mit großer Skepsis. Nachdem der luxemburgische Projektentwickler Frank Lamparski rund 40 Prozent der GmbH-Anteile aufgekauft hat, melden sich der neue Fraktions-Vorsitzende der Kreistags-Grünen, Helmut Fink, und Kreisvorsitzende Ulrike Höfken zu Wort.

(scho) „Mit dem Ankauf dieser Anteile durch Lamparski ist der Anfang zu einer kompletten Privatisierung gemacht. Wir befürchten bei der Umsetzung seiner Pläne für einen Bit-Airport nicht nur erhebliche Belastungen für die Gesundheit der Bevölkerung und der Umwelt, sondern möglicherweise auch Schaden für die Steuerzahler durch ein eventuell unseriöses Geschäftsmodell der Planungsgruppe um Lamparski.“ Die Grünen setzen sich nach wie vor dafür ein, das rund 180 Hektar große Areal für den Aufbau eines Energiezentrums für regenerative Energien zu nutzen.