Grundschul-Standort in Zemmer wird aufgegeben

Grundschul-Standort in Zemmer wird aufgegeben

Es war der Wunsch der Lehrerschaft und der Eltern: Die räumlich auf die zwei Schulstandorte Zemmer und Rodt verteilte Grundschule Zemmer-Rodt wird ab dem kommenden Schuljahr nur noch am Standort Rodt weitergeführt.

Das Schulgebäude in Zemmer wird so lange vorgehalten, bis die Novellierung des Schulgesetzes abgeschlossen ist. Dem hat am Mittwochabend auch der Verbandsgemeinderat Trier-Land zugestimmt. Zurzeit werden jeweils drei Klassen in Zemmer und in Rodt unterrichtet. Ab dem kommenden Schuljahr sollen dann die Kinder von insgesamt fünf Klassen in Rodt zur Schule gehen. Schulleiter Ernst Huber hatte die Zusammenlegung unter anderem damit begründet, dass bei der Zweiteilung eine ordnungsgemäße Aufsicht der Schüler nicht mehr möglich sei. Bei den
häufigen Wecheln zwischen den Standorten gehe Unterrichtszeit verloren. Diesen Argumenten schloss sich auch die ADD an.

Mehr von Volksfreund