Habscheid: Kranwagen umgekippt

Habscheid: Kranwagen umgekippt

Ein Kranwagen ist am Montag in Habscheid umgekippt.

Gegen 16 Uhr war der Fahrer eines 96 Tonnen schweren Autokrans zwischen zwei Baustellen des Habscheider Windparks auf einem geteerten, abschüssigen Feldweg unterwegs. Dabei war der Kranausleger senkrecht, leicht nach hinten überhängend, aufgestellt. Auf der nassen, lehmverschmierten, leicht talwärts abfallenden Fahrbahn rutschte der Autokran plötzlich nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Das Fahrzeug kippte auf den dort befindlichen Weidezaun, während der hochgestellte Ausleger in der angrenzenden Weide aufschlug. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden am 10 Mio. Euro teuren Kranwagen kann erst nach der Bergung ermittelt werden. Durch einen Entsorgungsbetrieb wurden ca. 50 Liter ausgelaufenes Hydrauliköl abgepumpt. Ein Vertreter der Unteren Wasserbehörde war vor Ort.

Mehr von Volksfreund