Hahn: Landkreise verpflichten sich zu engeren Zusammenarbeit

Das Innenministerium und ein Planungsbüro aus Kaiserslautern präsentieren an diesem Donnerstag in den Räumlichkeiten der Landespolizeischule erste Pläne für ein regionales Entwicklungskonzept für die Region rund um den Flughafen Frankfurt-Hahn.

Damit will man der rasanten Entwicklung am Flughafen planerisch künftig besser und schneller reagieren können. "Um in Zukunft eine ungeordnete und auf Zufälligkeit basierende Entwicklung zu verhindern, ist es notwendig, Planungen frühzeitig aufeinander abzustimmen", machte Innenminister Karl Peter Bruch am Donnerstagmorgen aufmerksam. Als ersten Schritt unterzeichneten die Ländräte der umliegenden fünf Kreise und die Ortsbürgermeister der an den Hahn angrenzenden Kommunen eine so genannte Hunsrücker Erklärung, in der sie sich verpflichten, die notwendigen organisatorischen Grundlagen für eine verstärkte Kooperation im engeren und erweiterten Verflechtungsbereich des Flughafens gemeinsam mit den betroffenen Gebietskörperschaften zu schaffen.