1. Region

Hauptschule Waxweiler schließt im Sommer 2010

Hauptschule Waxweiler schließt im Sommer 2010

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier wird den Hauptschulzweig an der Grund- und Hauptschule Waxweiler zum Sommer 2010 schließen. Grund: die sinkenden Anmeldezahlen. Die Grundschule bleibt erhalten.

(fpl) Die Entscheidung sei trotz vieler Bemühungen seitens der Schulaufsicht, der Eltern, Lehrer und der Verbandsgemeinde nicht mehr abzuwenden gewesen, sagt ADD-Sprecherin Evelyne Dziendziol im Gespräch mit dem TV.

Bereits jetzt gibt es keine fünfte Klasse mehr, weil zum Schuljahr 2009/2010 nur zwei Kinder angemeldet worden seien. Insgesamt gehen in den vier weiteren Jahrgangsstufen noch 30 Kinder und Jugendliche zur Hauptschule. „Das macht ein sinnvolles pädagogisches Arbeiten schwierig und bietet den Schülern keine optimalen Lernbedingungen“, sagt die zuständige Regierungsschulrätin Margret Meier.

Für Eltern und Kinder kommt die Schließung nicht überraschend. In den vergangenen Jahren gingen die Anmeldezahlen immer weiter zurück. Lediglich die sechste Klasse hat mit 17 Kindern noch eine vertretbare Größe.

„Es ist leider Gottes wirklich so“, sagt die stellvertretende Schulelternsprecherin Gisela Trapp. „Da kann man probieren, was man will, es nützt nichts.“

Die verbleibenden Kinder und Jugendlichen sollen nach den Sommerferien 2010 an andere Schulen wechseln. Wohin, das wird ihnen und den Eltern von der ADD freigestellt. In Frage kommen dafür die Schulen in Neuerburg, Prüm und Bleialf.

Der Grundschulzweig in Waxweiler ist indessen nicht gefährdet. Stattdessen überlegt man dort, ein Ganztagsangebot einzuführen. Die Schule richtet dazu heute einen Informationsabend aus. Referent ist Christian Linden, Konrektor der Ganztags-Grundschule Hillesheim.