Heidenburg: Drogenkontrollen beim Festival

Heidenburg: Drogenkontrollen beim Festival

Bei einer Drogenkontrolle am Freitag wurden rund 70 ankommende Besucher des Festivals Rack am Rong überprüft. Bei einer Autofahrerin hatten die Beamten aufgrund von Ausfallerscheinungen den Verdacht, sie stehe unter Drogen.

Dies bestätigte sich bei einem Drogenvortest, nach einer Blutprobe wurde der Führerschein eingezogen, außerdem wird ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Bei zwei weiteren Festivalbesuchern wurden geringe Mengen Cannabis gefunden, hier wird ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. Bei einem anderen jungen Mann wurden nicht geringe Mengen an Amphetaminen und Haschisch gefunden. Die Beamten vermuteten, dass der Mann die Drogen auf dem Festival verkaufen wollte. Die durchsuchten außerdem seine Wohnung und fanden weitere Drogen. Am Samstag verhinderten die Beamten eine Trunkenheitsfahrt von zwei Männern, die noch reichlich Rest-Alkohol im Blut hatten. Gestern schließlich wurde am frühen Morgen eine junge Frau kontrolliert, die unter Drogeneinfluss mit ihrem Auto unterwegs war, bei ihrem Beifahrer wurde Marihuana gefunden. Sie ist nun nach einer Blutprobe ihren Führerschein los, ihn erwartet ein Strafverfahren.