1. Region

Hillesheim: Dritte Suchaktion nach Leiche von Millionärin

Hillesheim: Dritte Suchaktion nach Leiche von Millionärin

(vog) Zum dritten Mal in dieser Woche startete die Polizei im Raum Hillesheim (Vulkaneifelkreis) eine Suchaktion nach der Leiche der mutmaßlich ermordeten Kölner Millionärin.

Der mittlerweile inhaftierte Tatverdächtige, Detlev W., war nachweislich am mutmaßlichen Tattag, dem 21. August, im Raum Hillesheim gesehen worden. Mehrere Hinweise gingen bei der Polizei an. Aufgrund der TV-Berichterstattungen gingen etliche Anrufe bei der Polizei ein. Die Ermittler gehen davon aus, dass W. die Leiche der 61-Jährigen im Areal zwischen Hillesheim, Walsdorf und Berndorf hat verschwinden lassen wollen. Wegen angeblichen Verwesungsgeruch wurde eine Schlucht untersucht, wegen Hinweisen auf die Route des Täterautos wurde via Hubschrauber mit Wärmebildkamera ein Geländestreifen untersucht. Ohne Erfolg. Wegen fünf weiteren Spuren organisierte die Polizei für heute eine länderübergreifende Aktion. Eine Hundertschaft rückte aus Nordrhein-Westfalen an und aus Rheinland-Pfalz kamen Hundeführer mit ihren Polizeihunden und ein technischer Spezialtrupp. Seit 10.30 Uhr durchkämmen 130 Beamte den Wald entlang der Bundesstraße 421 zwischen Hillesheim und Walsdorf. Die Hundeführer gehen mit ihren vierbeinigen Spürnasen anderen Hinweisen nach, beispielsweise auf dem Areal einer ehemaligen Fabrik bei Kerpen. Die erneute Suchaktion soll den ganzen Tag dauern, falls die Leiche nicht vorher gefunden wird.

Am Montag entscheiden die Ermittler über die weitere Vorgehensweise. Die Kölner Kripo lobte ausdrücklich die tolle länderübergreifende Aktion sowie die hervorragende Unterstützung durch die Eifeler Kollegen. Der TV bleibt für sie dran.