Hinzert-Pölert: Gemeinde bleibt trotz ausgeglichenen Haushalts bescheiden

Hinzert-Pölert: Gemeinde bleibt trotz ausgeglichenen Haushalts bescheiden

Als Windkraft-Gemeinde könnte sich Hinzert-Pölert sicher etwas mehr gönnen. Doch der Ort übt sich trotz des jährlichen Zubrots von 40 000 Euro in Bescheidenheit.

Als Windkraft-Gemeinde könnte sich Hinzert-Pölert sicher etwas mehr gönnen. Doch der Ort übt sich trotz des jährlichen Zubrots von 40 000 Euro in Bescheidenheit. Vordringlichster Wunsch ist laut Ortsbürgermeisterin Mathilde Müller (BFB) derzeit der Innenanstrich des Bürgerhauses im Ortsteil Pölert. Im Haushalt sind 5000 Euro für die Verschönerung der ehemaligen Schule des Dorfes im Haushalt vorgesehen. Für weitere 2000 Euro orderte die Gemeinde ein E-Piano, das sie jedoch viel weniger kosten wird, weil sie etwa ein Drittel des Betrages aus Spenden bestreiten kann. Das transportable Schmuckstück soll künftig in den Bürgerhäusern beider Ortsteile sowie in der Kirche erklingen.

Mehr von Volksfreund