| 20:35 Uhr

20 Jahre Johanneshausteam: Pfarrei ehrt Frauen

Feiern gemeinsam: Renate Stüber, Dechant Clemens Grünebach, Helga Weiler, Renate Nickels, Friedhorst Klos, Christel Roder, Olga Klos sowie die Gemeindereferenten Rüdiger Glaub-Engelskirchen und Christoph Eiffler (von links).Foto: privat
Feiern gemeinsam: Renate Stüber, Dechant Clemens Grünebach, Helga Weiler, Renate Nickels, Friedhorst Klos, Christel Roder, Olga Klos sowie die Gemeindereferenten Rüdiger Glaub-Engelskirchen und Christoph Eiffler (von links).Foto: privat
Hermeskeil. Beerdigungen, Hochzeiten, Geburtstage - das Team des Hermeskeiler Johanneshauses ist bei Feiern aller Art stets zur Stelle. Und das bereits seit 20 Jahren. Zum Jubiläum gab es eine Ehrung für die Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses.

Hermeskeil. Mit 120 Gästen hat alles angefangen. So viele kamen nämlich zum ersten Beerdigungskaffee vor 20 Jahren ins Johanneshaus. Pastor Otfried Stertenbrink hatte damals Christel Roder angesprochen, ob sie diese Aufgabe übernehmen möchte. Zusammen mit dem Ehepaar Friedhorst und Olga Klos erklärte sie sich bereit. "Wir hatte keine Erfahrung", erzählt Roder. "Ich habe alles, was wir eingekauft haben, in einem Buch aufgeschrieben. So haben wir uns nach und nach Erfahrungswerte angeeignet."
"Wir hatten anfangs kein Geschirr in dieser Menge", ergänzt Olga Klos. "Wir haben uns die Teller und Tassen vom Roten Kreuz ausgeliehen. Erst nach und nach haben wir uns von dem Ersparten eigenes Geschirr dazugekauft." Mit den nächsten Jahren kamen Christel Noll, Helga Weiler, Renate Nickels und Renate Stüber zu dem Team hinzu. In den Anfangsjahren haben einige Frauen diese Tätigkeit sogar neben ihrem Beruf durchgeführt. Heute gehört auch noch Karin Göddemeyer dazu, die als jüngere in das Johanneshausteam eingearbeitet wird.
Ein Teller als Dankeschön


Bei den Beerdigungskaffees ist es nicht geblieben. Es kamen Geburtstagsfeiern, Erstkommunionfeiern, Hochzeiten und auch Firmenjubiläen hinzu. Mit einem Frühstück wurde das Team von der Pfarrei geehrt. Gemeindereferent Christoph Eiffler vom Mehrgenerationenhaus sagte dem Team ein herzliches Dankeschön und überreichte den Frauen einen Teller, auf dem das Johanneshaus mit der Martinuskirche zusammen mit dem Schriftzug "20 Jahre Johanneshausteam" zu sehen ist. Er wird einen Ehrenplatz in den Räumen des Mehrgenerationenhauses erhalten. red