| 21:07 Uhr

Blasmusik vom Feinsten

Das Kreisjugendorchester Trier-Saarburg unter Leitung von Gerhard Piroth wartete in Gusenburg mit grandiosen Leistungen auf.Foto: Sandra Pollok
Das Kreisjugendorchester Trier-Saarburg unter Leitung von Gerhard Piroth wartete in Gusenburg mit grandiosen Leistungen auf.Foto: Sandra Pollok
GUSENBURG. Jugendliche stehen den Erwachsenen in nichts nach. Dies bewiesen die jungen Musiker und Musikerinnen des Kreisjugendorchesters bei ihrem Konzert in der Gusenburger Grenderichhalle. ARRAY(0x13a941c0)

Der Musikverein Lyra Gusenburg besteht 80 Jahre. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten spielte das Kreisjugendorchester unter der Leitung von Gerhard Piroth in der Grenderichhalle. Ein gelungenes Geburtstagsgeschenk - so der Tenor der großen Zuhörerschar, der konzertante Blasmusik vom Feinsten geboten wurde. Das Programm war sehr vielfältig. Es reichte vom "Sentenial Prelude" von Jan van der Roost, einem belgischen Komponisten der heutigen Zeit, über "Lindberghs Triumph", ein Stück, das den ersten Flug über den Atlantik durch Charles Lindbergh thematisierte, bis hin zu "Enigma", einem Stück des englischen Komponisten Edward Elgar. Es folgte eine musikalische Zeitreise eines Amerikaners durch eine persische Stadt: "Perses" handelte von der Romanze dieses Amerikaners mit einer persischen Prinzessin. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt war ein "Russischer Zigeunertanz", im Original für zwei Gitarren und arrangiert für Blasmusik. Die jungen Orchestermusikern gingen in diesem Stück förmlich auf. Auch Filmmusik stand auf dem Programm der jungen Musiker. So spielten sie das bekannte Lied "I do it for you" von Bryan Adams, Musik aus dem Film "Robin Hood". Weiterhin stellten sie mit Stücken aus Musicals ihr Können unter Beweis. Melodien aus der "Westside Story" von Leonhard Bernstein, und aus "Elisabeth" wurden hervorragend dargeboten. Den krönenden Abschluss bildete "Lord of the Dance". Dieses irische Stück, das durch den genialen Stepptänzer Michael Flatley weltberühmt wurde, ist stets ein gern gehörtes Highlight, ob als Darbietung von Tanzgruppen oder - wie in Gusenburg - als Musikstück für ein großes Orchester. Das Publikum in der Gusenburger Grenderichhalle war so begeistert, dass die jungen Musikerinnen und Musiker nicht ohne eine Zugabe von der Bühne kamen. Der bekannte Marsch "Von der Thann" bildete somit den offiziellen Schlusspunkt eines Konzertes.