| 21:00 Uhr

Decken an die Donau

SCHÖNDORF/HEDDERT. (red) In den vergangenen Tagen konnte man es immer wieder hören und sehen: ganze Landstriche an der Donau werden von großen Wassermassen überflutet. Selbst Städte und Dörfer, die normalerweise einige Kilometer vom Ufer der Donau entfernt liegen, stehen meterhoch unter Wasser.

Tausende von Menschen sehen ihr Leben und ihre Existenzgrundlage bedroht durch den Verlust ihrer Wohnungen und Häuser. Menschen und Tiere sind vor dem Wasser auf der Flucht in eine ungewisse Zukunft. Die rumänischen Hilfsorganisationen sowie das Militär sind bei dieser Katastrophe überfordert, da Geräte wie Boote, Pumpen oder Zelte fehlen. Der Verein Not- und Katastrophenhilfe Schöndorf-Heddert (Noka) möchte deshalb in dem Katastrophengebiet helfen, für die nächsten Tage ist ein Hilfstransport geplant. Dazu benötigt der Verein insbesondere Geldspenden, um den Transport zu finanzieren. SPENDENKONTEN: Sparkasse Trier, Konto Nummer 433 094, BLZ 585 501 30, oder bei der Volksbank Hochwald, Konto Nummer 100 720 972, BLZ 585 647 88. Außerdem benötigt der Verein noch Kleidung, Bettwäsche und Decken. Am Freitag, 19. Mai, werden neun Mitglieder der Noka nach Rumänien zu einer Informations-Fahrt aufbrechen und das Katastrophengebiet besuchen. Über das gesehene werden dann die Helfer aktuell berichten können. Weitere Informationen: Klaus Stüber (Heddert), Telefon 06589/1314, Franz-Josef Karos (Schöndorf), Telefon 06588/2210.