| 21:07 Uhr

Die "Chaosbrüder"

BESCHEID. Schon erstaunlich, was aus einem Karnevalsauftritt entstehen kann: Als Jupp (alias Frank Becker) und Josef (alias Bernd Hauprich) ahnten die Narren noch nicht, dass sie einmal eine beispielhafte Jugendarbeit in Gang setzen würden. ARRAY(0x408ab6db8)

Karneval 1988: Das Bürgerhaus bebt vor Lachen. Der Grund: Wenn Jupp und Josef auftauchen, ist Stimmung angesagt. "Bernd ist das Unterhaltungs- und ich bin das Improvisations- und Organisationstalent", sagt Frank Becker. Seit Jahren dicke Freunde

Von Kindheit an verbringen die beiden viel Zeit zusammen und schmieden immer wieder neue Pläne. Vor allem dann, wenn es im Dorf langweilig wird. Wie Anfang der 90er-Jahre. Die beiden Bescheider Jungen brachten mit dem Auflegen von CDs "ein bisschen Unterhaltung" auf die Kirmes- und Dorffeste. Seitdem tauchen die "Chaosbrüder", ein Feuerwehrmann gilt als Namensgeber, bei Geburtstagsfeiern und anderen Festen als DJs auf. Ist das lustige Gespann wirklich so chaotisch? Frank Beckers Frau Kerstin nickt und sagt: "Wo Blödsinn ist, sind sie nicht weit." Aber sie sind auch dort, wo tatkräftige Unterstützung gefragt ist. Die Jugendlichen von Bescheid schienen eine Zeitlang fast vergessen. Ein, laut Frank Becker, "riesiger Jugendaufschwung in den 80er-Jahren" rief Erwachsene auf den Plan. Ortsvereine organisierten Fahrten und Discos. Der Rückzug der Vereine aus dieser Art von Jugendarbeit war die Geburtsstunde des vorbildlichen "Fördervereins der Jugend Bescheid". Vier Jahre lang war Frank Becker der erste Vorsitzende des vor fünf Jahren gegründeten Vereins, der bislang viele Aktionen für die jungen Bürger auf die Beine gestellt hat. Vor einem Jahr übernahm ein Jüngerer, Timo Steines, den Vorsitz. "Die Altersspanne zwischen den jüngsten Mitgliedern und mir war zuletzt zu groß", sagt der 28-jährige Berufssoldat. Außerdem fordert der vier Monate alte Lukas jetzt Papas Aufmerksamkeit. "Chaosbrüderchen oder -schwesterchen Nummer zwei" wird im Oktober zur Welt kommen. Dann wird Bernd Hauprich, der 30-jährige Vertriebsleiter einer Internetagentur, Vater. Doch dann ist noch nicht Schluss mit Feiern. Die regelmäßigen Auslandsfahrten des Fördervereins organisiert Frank Becker immer noch mit. Und wenn die Halle in Bescheid bebt, legen die "Chaosbrüder" für über 1000 Besucher Musik von Oldies bis hin zu Hip Hop auf.